Die digitale Arbeitswelt ist immer noch ziemlich analog

Druckerpatronen: Hersteller müssen Füllmenge nicht angeben

Druckerpatronen: Hersteller müssen Füllmenge nicht angeben

Hersteller von Druckerpatronen müssen keine Angaben zur Menge der Tinte machen, die darin enthalten ist. Das hat das Verwaltungsgericht Stuttgart entschieden (Az.: 12 K 2568/12). Damit konnte sich ein Hersteller von Druckerpatronen gegen das Land Baden-Württemberg durchsetzen.

Quelle: silicon.de

Zeichen setzen gegen geplante Obsoleszenz

Digitalisierung: Dokumenten-Management verdrängt die klassische Briefpost

Studie: Kunden wünschen sich mehr Interaktion mit Technologiemarken

Schnellerer digitaler Wandel: Ihr Leitfaden zum Erschließen ungenutzter Potenziale

Drucken in Firmen: Warum sich Anwender und Admins nicht verstehen

Mobility Companion und wie man Reisen wirklich komfortabeler macht

Dokumentenanalyse: das überzeugende Tool für eine erfolgreiche digitale Transformation

Dokumentenmanagement: Kosten einsparen und Effizienz steigern

Studie: Immer mehr Verbraucher erwarten bis 2025 kostenlose Mediendienste

Weniger Kosten, mehr Produktivität

Darauf kommt es bei der Auswahl eines Dokumenten-Scanners an

Office 21 - Zukunft der Arbeit

Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership - TCO) leicht gemacht

Stiftung Warentest findet keine Belege für geplanten Verschleiß